Eishockey WM 2014 - LogoDie Eishockey Weltmeisterschaft 2014 wurde in Weißrussland ausgetragen. Die Austragungsorte befanden sich beide in der Hauptstadt Minsk: Minsk-Arena (15.000 Plätze) und Tschyschouka-Arena (9.600 Plätze)

WM-Laufzeit:

Die WM begann am 9. Mai 2014 und endete mit dem Endspiel am 25. Mai 2014.

Die WM Teilnehmer:

Dänemark, Deutschland, Finnland, Kanada, Lettland, Frankreich, Italien (Aufsteiger), Kasachstan (Aufsteiger), Norwegen, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Tschechien, USA, Weißrussland.

Gruppeneinteilung:

Gruppe A (Chizhovka Arena) Gruppe B (Minsk Arena)
Schweden Schweden Deutschland Deutschland
Kanada Kanada Schweiz Schweiz 
Tschechien Tschechien Russland Russland
Slowakei Slowakei Finnland Finnland
Norwegen Norwegen USA USA
Dänemark Dänemark Weißrussland Weißrussland
Frankreich Frankreich Lettland Lettland
Italien Italien (Aufsteiger) Kasachstan Kasachstan (Aufsteiger)


Modus
(Quelle: IIHF)

Die vier besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale und spielen über's Kreuz gegeneinander. Der 1. spielt gegen den 4., der 2. gegen den 3, also 1A-4B, 2A-3B, 1B-4A, 2B-3A. Die Gewinner stehen im Halbfinal.
Halbfinal Paarungen: Gewinner 1A-4B gegen Gewinner 2B-3A, Gewinner 1B-4A gegen Gewinner 2A-3B. Beide Halbfinalspiele finden in der Minsk Arena statt.

 

Die Gewinner spielen um Gold, die Verlierer um Bronze.

Relegation:

Die beiden letzten Teams scheiden aus der Top Division aus und spielen an den 2015 IIHF Eishockeyweltmeisterschaften in der Division I Gruppe A. Die beiden Teams welche 2015 in der Top Division mitspielen sind die beiden besten Teams der 2014 WM der Division I Gruppe A.


Stadien

Chizhovka-Arena

Chizhovka Arena

Stadt: Minsk

Plätze: 9'600

Eröffnet: 2013


Minsk-Arena

Minsk Arena

Stadt: Minsk

Plätze: 15'000

Eröffnet: 2010

Diesen Beitrag teilen




0
Pin It



 

Die magischen Minuten
Samstag, 25. Februar 2017
Oberliga-Nord/Hamburger SV. Gelungener Auftakt für den Hamburger SV in den Playoffs der Regionalliga Nord. 
Bayernliga/Memmingen Indians. Indians besiegen HC Landsberg deutlich mit 7:3. 
Oberliga-Süd/Deggendorfer SC. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge gab es für den Deggendorfer SC im heimischen Rund nun wieder ein Erfolgserlebnis.
Oberliga-Süd/EHV Schönheide 09. Der EHV Schönheide 09 ist am Freitagabend beim Auswärtsspiel am Bodensee sprichwörtlich baden gegangen.
32 Sekunden vor dem Ende
Samstag, 25. Februar 2017
Oberliga-Süd/Tölzer Löwen. Michael Endraß schießt Tölzer Löwen an Tabellenspitze. 
Eishockey vs. Fussball
Samstag, 25. Februar 2017
Diese Top 3 Eishockey-Vereine haben die meisten Fan.
Knapper Sieg macht Platz Vier klar
Samstag, 25. Februar 2017
Oberliga-Nord/ESC Moskitos Essen. Zum Ende der Meisterrunde brauchen die Wohnbau Moskitos noch zwei Punkte um ganz sicher das Heimrecht für die Play Offs zu sichern.