DEL/Thomas Sabo Ice Tigers. Marcus Weber bleibt den THOMAS SABO Ice Tigers auch über die laufende Saison hinaus erhalten.

Der Nürnberger DEL-Klub und der 24-jährige Verteidiger haben sich auf eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre bis 2019 geeinigt.

Der gebürtige Garmisch-Partenkirchener war 2013 vom EHC Red Bull München nach Nürnberg gekommen und absolviert am morgigen Freitagabend beim Auswärtsspiel der Ice Tigers in Düsseldorf sein 200. DEL-Spiel. In seiner bisherigen DEL-Laufbahn hat der Linksschütze drei Tore erzielt und 15 weitere Treffer vorbereitet.

„Marcus Weber hat sich bei uns in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt. Wir setzen in der Verteidigung auf Kontinuität und sind froh, dass Marcus ein Teil davon bleibt“, sagte Ice Tigers-Sportdirektor Martin Jiranek.

 

eishockey.net / PM Nürnberg

 

nuernberg 75x75

Nützliche Links zur DEL

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Diesen Beitrag teilen




0
Pin It



 

DEL2/Heilbronner Falken. Die Heilbronner Falken haben sich mit sofortiger Wirkung von ihrem bisherigen Cheftrainer Fabian Dahlem getrennt.
Auswärtsaufgabe in Kassel
Montag, 27. Februar 2017
DEL2/Dresdner Eislöwen. Die Dresdner Eislöwen biegen auf die Zielgerade der DEL2-Hauptrunde ein.
Sieg zum Saisonabschluss
Sonntag, 26. Februar 2017
DEL/DEG.  Am letzten Spieltag der Saison 2016/17 war die Chance für die DEG auf den Einzug in die erste Playoff-Runde nur noch theoretischer Natur.
Eispiraten mit Auswärtssieg in Freiburg
Sonntag, 26. Februar 2017
DEL2/ETC Crimmitschau. Westsachsen fahren ersten Auswärtsdreier ein. 
0:2-Heimniederlage gegen Weißwasser
Sonntag, 26. Februar 2017
DEL2/EC Bad Nauheim. "Druck alleine reicht nicht" - Garmisch wieder auf Platz zehn - Dienstag spielfrei, SCR in Frankfurt. 
DEL2/Kassel Huskies. Zum ersten von drei Heimspielen innerhalb von sechs Tagen begrüßten die Kassel Huskies am Sonntag die Towerstars aus Ravensburg in der Eissporthalle.
Niederlage beim Tabellenzweiten
Sonntag, 26. Februar 2017
DEL2/ESV Kaufbeuren. Löwen Frankfurt besiegen den ESV Kaufbeuren mit 5:3.