DEL/Krefeld Pinguine. Die Krefeld Pinguine haben den Vertrag mit Mikko Vainonen verlängert.

Der 22 jährige Finne war Ende November von Porin Ässät aus der ersten finnischen Liga nach Krefeld gewechselt und konnte in der Defensive der Pinguine sogleich für mehr Stabilität sorgen. „Mikko ist ein Verteidiger, der seine Stärken im Defensivverhalten besitzt, insbesondere mit seiner körperbetonten Spielweise. Ich habe ihn als harten Arbeiter mit gutem Charakter kennengelernt, der täglich alles gibt, um zu gewinnen und sich weiter zu entwickeln.

Sein Leistungspotential hat er noch lange nicht ausgeschöpft. Er wird nächste Saison eine wichtige Rolle in unserer Defensivabteilung einnehmen“, erklärt Trainer Rick Adduono. „Der Wechsel nach Krefeld vor knapp vier Monaten war eine gute Entscheidung, auch wenn es für uns alle bitter war die Saison als Tabellenletzter abzuschließen. Ich werde im Sommer wieder hart arbeiten und freue mich bereits auf die ersten Vorbereitungsspiele im August. Nächste Saison möchte ich mit den Pinguinen in die Playoffs“, so die Worte von Mikko Vainonen, der klare Erwartungen und Ziele für die neue Spielzeit hat. Für Krefeld hat er in der DEL bislang 28 Spiele bestritten und dabei 4 Tore, 1 Vorlage, 5 Punkte und 34 Strafminuten vorzuweisen.

„Wir freuen uns, dass Mikko unser Angebot angenommen und sich damit für eine Vertragsverlängerung entschieden hat. Auch für Spieler aus Finnland und Schweden ist der Wechsel in die DEL nicht einfach und mit einer gewissen Eingewöhnungszeit verbunden. Gerade in diesen beiden Ländern wird taktisch sehr diszipliniert und insgesamt mit deutlich weniger Risiko gespielt. Mikko konnte die DEL nun kennen lernen und kann genau abschätzen, was ihn hier nächste Saison erwartet. Wir gehen davon aus, dass er den nächsten Schritt in seiner Karriere in Krefeld gehen wird“, äußert sich Sportdirektor Matthias Roos zum Verbleib des finnischen Verteidigers. Ebenso wie mit Mike Mieszkowski und Kevin Orendorz wurde auch der Vertrag mit Mikko Vainonen um eine Spielzeit bis zum 30.04.2018 verlängert.

Der Kader (Stand 17.3.): Tor: Patrick Klein, Verteidigung: Nick St.-Pierre (A), Maximilian Faber, Mike Schmitz, Tom Schmitz, Mikko Vainonen (A), Angriff: Mark Mancari (A), Mike Mieszkowski, Dragan Umicevic (A), Daniel Pietta, Martin Schymainski, Lukas Koziol, Kevin Orendorz., Trainer: Rick Adduono

 

eishockey.net / PM Krefeld Pinguine

 

krefeld 75x75

Nützliche Links zur DEL

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Diesen Beitrag teilen




0
Pin It



 

DEL/Krefeld Pinguine. Gut drei Wochen nach dem letzten Spiel gegen Wolfsburg stehen nun drei weitere Abgänge bei den Krefeld Pinguinen fest. 
Jeff Hayes „Fuchs des Jahres 2017“
Mittwoch, 22. März 2017
DEL2/Lausitzer Füchse. Füchse-Stürmer setzt sich vor Patrik Parkkonen und Dennis Swinnen durch. 
3:2! Eispiraten schlagen zurück
Mittwoch, 22. März 2017
DEL2/ETC Crimmitschau. Westsachsen erzwingen Spiel 5 in Bad Nauheim. 
Entscheidung vertagt
Mittwoch, 22. März 2017
DEL2/EC Bad Nauheim. EC unterliegt in Crimmitschau mit 2:3 - Matchstrafe gegen Eispiraten-Goalie Nie - Freitag Spiel fünf im Colonel-Knight-Stadion. 
DEL2/ESV Kaufbeuren. Zum vierten Aufeinandertreffen im Play-Off Viertelfinale gegen die Dresdner Eislöwen kam es heute vor wiederum ausverkauftem Haus.
Eislöwen verlieren Spiel #4
Mittwoch, 22. März 2017
DEL2/Dresdner Eislöwen. Die Dresdner Eislöwen haben das vierte Spiel im Playoff-Viertelfinale gegen den ESV Kaufbeuren mit 3:6 (0:2; 1:4; 2:0) verloren.
Fairplay-Preis für den EHC Freiburg
Dienstag, 21. März 2017
DEL2/EHC Freiburg. DEL2-Chef Rudorisch zu Gast.