DEL2/EHC Freiburg. Im Playoff-Viertelfinale zwischen dem EHC Freiburg und den Löwen Frankfurt geht es Schlag auf Schlag. 

Bereits am (morgigen) Dienstag um 19.30 Uhr findet das nächste Match im Breisgau statt.

Dreimal haben die beiden Kontrahenten gegeneinander gespielt, dreimal haben die Löwen gewonnen (6:2,6:2,4:2). In der "best of seven"-Serie fehlt den Frankfurtern damit nur noch ein Sieg, um ins Halbfinale einzuziehen.

Das gibt der Partie am Dienstag in Freiburg einen entscheidenden Charakter: Ziehen die Südbadener erneut den Kürzeren, so ist die Saison für sie beendet. Gelingt ihnen ein Sieg, so geht es am Freitag mit dem fünften Spiel in Frankfurt weiter.

Ausgeschlossen erscheint das nicht: Nach zwei souveränen Auftritten des Spitzenteams aus Frankfurt war die Begegnung am Sonntag eine äußerst knifflige Angelegenheit für die deutlich favorisierten Gastgeber: Die Freiburger zeigten am Main eine nicht nur couragierte, sondern auch taktisch und spielerisch herausragende Leistung und hatten speziell im Mittalabschnitt sogar die Chancen auf eine höhere Führung und eine mögliche Vorentscheidung. Kämpferisch und läuferisch gehen die EHC-Cracks sowieso in jedem Spiel ans Limit. Mit dieser (Dauer-) Attitüde und einem Auftritt wie dem am Sonntag ist es weiterhin möglich, die hochgewetteten Löwen zu ärgern.

Die Nachfrage nach Tickets ist – wie meistens an Dienstagen – aktuell noch etwas geringer als bei den beiden zurückliegenden Heimspielen, an denen jeweils die Marke von 3000 Zuschauern durchbrochen wurde. Trotzdem sind speziell die Sitzplätze auch für das vierte Frankfurt-Match stark begehrt, so dass wir wie üblich auf den Vorverkauf verweisen: Der läuft bis Mitternacht online auf https://tickets.ehcf.de und zudem auf der Geschäftsstelle an der Ensisheimer Straße am Montag zwischen 17 und 19 Uhr. Die Kassenhäuschen am Spieltag öffnen 3 Stunden vor dem Eröffnungsbully.

Am Dienstagabend wird an und in der Franz-Siegel-Halle erstmals die neue Vereinschronik zum Kauf angeboten, die in Zusammenarbeit mit Duke Promotion auf die Beine gestellt wurde. Das 266 starke Werk beleuchtet die Freiburger Eishockeygeschichte seit der EHC-Gründung im Jahr 1984 und kostet 19,84 Euro.

Ergebnisse und Termine

Dienstag, 14. März, 19.30 Uhr: Löwen Frankfurt – EHC Freiburg 6:2
Freitag, 17. März, 19.30 Uhr: EHC Freiburg - Löwen Frankfurt 2:6
Sonntag, 19. März, 16 Uhr: Löwen Frankfurt – EHC Freiburg 4:2
Dienstag, 21. März, 19.30 Uhr: EHC Freiburg vs. Löwen Frankfurt
(wenn notwendig) Freitag, 24. März, 19.30 Uhr: Löwen Frankfurt – EHC Freiburg
(wenn notwendig) Sonntag, 26. März, 18.30 Uhr: EHC Freiburg - Löwen Frankfurt
(wenn notwendig) Dienstag, 28. März, 19.30 Uhr: Löwen Frankfurt – EHC Freiburg

 

eishockey.net / EHC Freiburg

freiburg 75x75

 

Nützliches zur DEL 2

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Diesen Beitrag teilen




0
Pin It



 

DEL/Krefeld Pinguine. Gut drei Wochen nach dem letzten Spiel gegen Wolfsburg stehen nun drei weitere Abgänge bei den Krefeld Pinguinen fest. 
Jeff Hayes „Fuchs des Jahres 2017“
Mittwoch, 22. März 2017
DEL2/Lausitzer Füchse. Füchse-Stürmer setzt sich vor Patrik Parkkonen und Dennis Swinnen durch. 
3:2! Eispiraten schlagen zurück
Mittwoch, 22. März 2017
DEL2/ETC Crimmitschau. Westsachsen erzwingen Spiel 5 in Bad Nauheim. 
Entscheidung vertagt
Mittwoch, 22. März 2017
DEL2/EC Bad Nauheim. EC unterliegt in Crimmitschau mit 2:3 - Matchstrafe gegen Eispiraten-Goalie Nie - Freitag Spiel fünf im Colonel-Knight-Stadion. 
DEL2/ESV Kaufbeuren. Zum vierten Aufeinandertreffen im Play-Off Viertelfinale gegen die Dresdner Eislöwen kam es heute vor wiederum ausverkauftem Haus.
Eislöwen verlieren Spiel #4
Mittwoch, 22. März 2017
DEL2/Dresdner Eislöwen. Die Dresdner Eislöwen haben das vierte Spiel im Playoff-Viertelfinale gegen den ESV Kaufbeuren mit 3:6 (0:2; 1:4; 2:0) verloren.
Fairplay-Preis für den EHC Freiburg
Dienstag, 21. März 2017
DEL2/EHC Freiburg. DEL2-Chef Rudorisch zu Gast.