Regionalliga-West/Dinslakener Kobras. Die Kobras können in Sachen Vertragsverlängerungen den nächsten Vollzug vermelden.

Für Benedikt Hüsken war es eine Ehrensache, seine Schlittschuhe auch in der kommenden Saison für die Kobras zu schnüren. Mittlerweile geht er in die zwölfte Saison für die Giftschlangen und gehört neben Dominick Spazier zur sogenannten „Roten Reihe“, wie sie von einem ehemaliger Dinslakener Trainer mal liebevoll genannt wurden. Der gelernte Rechtsaußen ist auch im Skaterhockey international erfolgreich und wurde mit der deutschen Nationalmannschaft sogar Europameister. Doch bei all dem Erfahrungsschatz, den der Mann mit der Nummer 6 bislang gesammelt hat, ist er immer noch bereit, sich weiter zu entwickeln. So wurde aus dem reinrassigen Stürmer in der letzten Saison ein waschechter Allrounder, der des öfteren in der Dinslakener Verteidigung zu finden war.

Sein gutes Auge für den öffnenden Pass und sein kompromissloser aber meist fairer Umgang mit den gegnerischen Stürmern sind die Attribute, die sein Spiel ausmachen. Dabei scheut er sich auch nicht, mal selber das Heft in die Hand zu nehmen, um mit einem schnellen Konter zum Torabschluss zu kommen. Mit diesen Qualitäten zählt Benedikt auch in der kommenden Saison zu den wertvollen Stützen im Dinslakener Team und die Fans werden wieder ihre Freude an seiner Spielweise haben.

Die Kobras wünschen ihm auf jeden Fall eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

 

eishockey.net / PM Dinslaken Kobras

Dinslakener Kobras 2015 

Nützliche Links zur 1. Liga West 2016/2017

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Diesen Beitrag teilen




0
Pin It